Sport

Eberswalder Stadtlauf 2014Der Sportunterricht am Freien Joachimsthaler Gymnasium weist den Schülern Wege zu sinnvoller sportorientierter Freizeitgestaltung. Er soll Spaß vermitteln, aber auch die körperliche Leistungsbereitschaft stärken.

In den jeweils drei Sportstunden der Klassenstufen 7 -12 wird sehr viel Wert auf eine hohe Bewegungsintensität in den Unterrichtsstunden gelegt. Den Schülerinnen und Schülern wird dabei ein großes Spektrum unterschiedlicher sportlicher Disziplinen angeboten. Diese Sportarten orientieren sich an den Bewegungsfeldern der jeweiligen Rahmenlehrpläne und werden durch außerschulische Projekte ergänzt.

So ist die Teilnahme am Eberswalder Stadtlauf für viele Schüler unserer Schule immer wieder eine große Herausforderung.

Segellager_2014, KutterfahrenDie Segelwoche in den Sommerferien ist fester Bestandteil außerschulischer Aktivitäten. Dort bieten wir den Schülern die Möglichkeit, theoretische und praktische Kenntnisse im Wassersport zu erwerben. Neben dem Segeln können sich die Schüler auch beim Kutterrudern ausprobieren.

Skifahrt 2014, 1Traditionell fahren wir mit unseren Schülerinnen und Schülern im Januar für eine Woche nach Österreich. Hier erlernen unsere Skianfänger das Ski fahren. Schüler mit skifahrerischen Vorkenntnissen können in dieser Woche ihr Fahrkönnen verbessern. Schwerpunkt des Skiunterrichts für sie ist das variantenreiche Ski fahren. Diese Schüler üben z.B. das Synchron- und Formationsfahren, probieren sich beim Riesenslalom aus oder lernen, steile Hänge sicher zu befahren.Skifahrt 2014, alle

Außerschulische Projekte fördern den Teamgeist und die Teamfähigkeit. Das findet sich jedoch auch im Sportunterricht wieder – z. B. bei Ballsportarten. Die Schüler müssen hier miteinander agieren, um gute Leistungen zu erbringen.Segellager_2014, Kletterpark

Ausgehend von der Tatsache, dass immer mehr Kinder unter Haltungsschwächen, Übergewicht sowie Koordinations-und Konzentrationsschwächen infolge Bewegungsmangels leiden, liegt unser Focus im Sportunterricht des Freien Joachimsthaler Gymnasiums in einer hohen Bewegungsnettozeit und an einer individuellen Leistungssteigerung (persönliche Bestwerte).